Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Die wissenschaftlichen Hausarbeit

Das Bestehen der wissenschaftlichen Hausarbeit (WHA) ist Teil der Voraussetzungen für die Zulassung zu den Klausuren und mündlichen Prüfungen im Rahmen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien.

Die Frist für die Anfertigung beträgt zwölf Wochen und beginnt mit der Bekanntgabe des Themas durch die Prüfungsstelle. Diese Frist kann auf Antrag verlängert, jedoch nicht verkürzt werden.

Beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung bitte die beiden jährlichen Prüfungskampagnen (Frühjahr und Herbst). Die Zulassung zu den Klausuren und mündlichen Prüfungen kann nur bei Vorlage der Note der WHA erfolgen. Rechnen Sie bitte für die gesamte Abwicklung der WHA (Zustellung des Themas, Anfertigung, Gutachten, Bescheinigung) fünf bis sechs Monate ein. Daher sollten Sie so planen, dass Sie mit der Anfertigung der WHA spätestens Mitte Februar beginnen dürfen, wenn Sie im Herbst an den Klausuren und mündlichen Prüfungen teilnehmen möchten. Für die Prüfungskampagne im Frühjahr wird entsprechend Mitte August des Vorjahres empfohlen.

Reichen Sie alle Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben bei der Prüfungsstelle Marburg, Robert-Koch-Str. 17, 35037 Marburg ein. Außerdem fügen Sie bitte bei:

  • die Bescheinigung über die bestandene Zwischenprüfung im Original oder als Duplikat,
  • eine Kopie des aktuellen Stammblattes,
  • eine Kopie der Geburtsurkunde.

Nach Eingang der Unterlagen teilt Ihnen die Prüfungsstelle zeitnah schriftlich mit, ob Ihr Thema genehmigt wurde. In diesem Schreiben erfahren Sie auch, wann Sie mit der Anfertigung Ihrer WHA beginnen dürfen und wann Ihr Abgabetermin ist.

Die WHA ist in deutscher Sprache abzufassen. In den neusprachlichen Unterrichtsfächern ist eine Zusammenfassung der Arbeit in der jeweiligen Fremdsprache beizufügen. Auf Antrag kann die WHA auch vollständig in der jeweiligen Fremdsprache abgefasst werden, entsprechend mit Zusammenfassung in deutscher Sprache. Die Entscheidung hierüber trifft die Prüfungsstelle.

Ihre fertiggestellte WHA geben Sie dann unter Beachtung der Abgabefrist in der Prüfungsstelle persönlich ab. Falls Sie Ihre WHA mit der Post versenden, gilt das Datum des Poststempels als Abgabedatum. E

ine Verlängerung der Bearbeitungszeit aus gesundheitlichen Gründen ist nur möglich, wenn der Prüfungsstelle bei Erkrankungsbeginn unverzüglich ein amtsärztliches Zeugnis vorgelegt wird. Zusätzlich ist ein formloser Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit notwendig.

Die WHA wird von den Gutachterinnen und/oder Gutachtern beurteilt und an die Prüfungsstelle zurückgeschickt. Das Ergebnis wird Ihnen schriftlich mitgeteilt. Wird die WHA mit mindestens fünf Notenpunkten bewertet, haben Sie diesen Teil der Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an den Klausuren und mündlichen Prüfungen erfüllt.

© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Downloads