Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

IV. Gender-Schule-Symposium: Geschlecht und Vielfalt – Individualisierung auf dem Prüfstand

150_Titel-Flyer Es lebe der kleine Unterschied

Die Justus-Liebig-Universität Gießen und das Landesschulamt luden in Kooperation mit XENOS zum IV. Gender-Schule-Symposium „Geschlecht und Vielfalt - Individualisierung auf dem Prüfstand“ am 10. Oktober 2014 ein.

In Vorträgen und Workshops wurde die Frage diskutiert, ob und wie Schulen der zunehmend geforderte Umgang mit der Heterogenität von Schülerinnen und Schülern durch individualisierte Methoden gelingen kann. Kann das derzeitige Verständnis von Individualisierung, das diesen Methoden zugrunde liegt, tatsächlich zu mehr Integration beitragen und den individuellen Problemlagen und Bedürfnissen gerecht werden? Welchen Beitrag kann hier Genderkompetenz leisten?

Prof. Marianne Friese (JLU Gießen) gab in ihrem Vortrag zum Thema „Beruf und Geschlecht –Empirische Entwicklungen, didaktische Ansätze und Professionswege“ einen Überblick über die aktuellen Ansätzen zum Umgang in Lehrerbildung und Schule. Den thematischen Schwerpunkt bildete der Vortrag „Individualisierung gegen den Strich gebürstet“ von Prof. Dr. Jürgen Budde (Universität in Flensburg), der eine kritische Analyse aktueller Individualisierungsbestrebungen vornam.

Workshops


Am Nachmittag wurden folgende Workshops angeboten:

• Workshop 1: „Das denken wir dabei ja immer mit. – Zur (Un-)Sichtbarkeit von LesBiSchwulen Lebensweisen in
  Unterricht und Schule“
  Leitung: Mareike Klauenflügel (AG LesBiSchwule Lehrer_innen in Hessen, GEW)

• Workshop 2: „Gender und Diversity - Impulse für eine Schule der Vielfalt“
  Cathrin Germing (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

• Workshop 3: „Die Pluralität der Lebensentwürfe berücksichtigen – Anforderungen an eine geschlechtergerechte
  Berufsorientierung“
  Alexandra Galyschew und Ilka Benner (Justus-Liebig-Universität, Gießen)

• Workshop 4: „Mit Differenzen und Hierarchien pädagogisch umgehen – Möglichkeiten einer angemessenen    
  Individualisierung von Unterricht“
  Thomas Viola Rieske (Dissens e.V. Berlin)

• Workshop 5: „Das Gender-MINT-Projekt an der TUD – Gendersensibilisierung in der universitären Lehramtsausbildung:
  Historisch-systematische, theorie-praxisreflektierende und biographische Bausteine“
  Christine Winkler und Florian C. Klenk (Technische Universität Darmstadt)



© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Kontakt

Downloads