Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Informationen zur Ersten Staatsprüfung :: Lehramt an Gymnasien (HLbG)

Die vorliegende Seite liefert Ihnen wichtige Informationen zu Struktur und Inhalt sowie Benotungskriterien der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien. Beachten Sie zudem den im Bereich Downloads platzierten Auszug  zum Schwerpunkt "Kompetenzen und Inhalte". Der dort genannte Kompetenzrahmen ist grundlegend für die Durchführung der Ersten Staatsprüfung.

Prüfungsteile der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien

Den rechtlichen Bezug der folgenden Informationen liefert das Hessische Lehrerbildungsgesetz.
(Übersicht zu den Prüfungen)

Teil A: Prüfungen in den Grundwissenschaften (Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften)

  1. Eine vierstündige Klausur in einem Themenbereich.
  2. Eine mündliche Prüfung in einem zweiten Themenbereich.

Die Inhalte von Klausur und mündlicher Prüfung sollen sich an zentralen Kompetenzen orientieren. Die Themenbereiche setzen sich aus folgenden Studienbereichen der Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften zusammen:

  1. Erziehungswissenschaft,
  2. Pädagogische Psychologie,
  3. Soziologie,
  4. Politologie.

Teil B: Prüfungen in den Fächern für das Lehramt an Gymnasien

  1. Eine vierstündige Klausur in einem Fach.
  2. Eine einstündige mündliche Prüfung im anderen Fach.

Die Inhalte von Klausur und mündlicher Prüfung sollen sich an Kompetenzen aus der Fachwissenschaft und an Kompetenzen aus der Fachdidaktik orientieren.

Teil C: Besondere Hinweise

  1. In den neueren Fremdsprachen ist die Hälfte der Aufgabenstellungen einer Klausur in der jeweiligen Fremdsprache zu verfassen. Die mündlichen Prüfungen sind mindestens zur Hälfte in der jeweiligen Fremdsprache durchzuführen.
  2. Bei einer Fächerkombination mit Musik oder Kunst ist die Klausur jeweils im künstlerischen Fach zu schreiben.


© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Downloads