Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Nutzung der Ergebnisse für den Unterricht

Bild

Lernstandsportal: Tabellarische Auswertung nach Eingabe der Ergebnisse

Direkt nach der Ergebniseingabe steht im Lernstandsportal eine tabellarische Auswertung mit den Einzeleingaben der Klasse bereit. Ungefähr 3 Wochen später sind die Ergebnisse des Ergebnisberichts berechnet. Dieser ermöglicht eine Verortung des Gesamtergebnisses der Klasse in Bezug auf den korrigierten Landesmittelwert. Zusätzlich gibt es für jedes Fach ab dem ersten Testtag ausführliche Didaktische Materialien zur Weiterarbeit im Unterricht, die im Lernstandsportal heruntergeladen werden können.



Hilfreiche Fragestellungen für die Reflexion

  • Entspricht das Ergebnis meinen eigenen Beobachtungen der Klasse?
  • Welche Ergebnisse habe ich erwartet? Welche Ergebnisse wurden tatsächlich erzielt?
  • Gibt es erste erkennbare Auffälligkeiten: Stärken und Schwächen, besonders hohe oder niedrige Punktzahlen?
  • Welche Gründe / Ursachen gibt es dafür? Zusammensetzung der Schülerschaft, besondere Unterrichtsmethoden, Lehrwerke…?
  • Entspricht das Profil in seiner ungefähren Verteilung den Profilen der Parallelklassen?
  • Wenn nein, welche Gründe könnte dies haben?
  • Wie schneidet meine Klasse im fairen Vergleich ab?
    Konkretisieren sich hier Auffälligkeiten, die sich schon in der tabellarischen Rückmeldung angedeutet haben?
  • Werden andere Problembereiche sichtbar?
  • Wo liegen die Ursachen hierfür? Kann ich hier etwas ändern?

Nützlich ist häufig auch ein Nebeneinanderlegen der klassenbezogenen Grafiken und die Diskussion von Abweichungen gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Parallelklassen. Dabei bieten die Materialien zur Weiterarbeit (Didaktisches Material ist als kostenloser Download im Lernstandsportal verfügbar) wichtige Hintergrundinformationen zu den Aufgaben und Anregungen für die Verwendung im Unterricht.

Nach der Reflexion und Besprechung der Ergebnisse in den entsprechenden Gremien schließt sich die Planung, Umsetzung und Prüfung kleinschrittiger, konkreter Maßnahmen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung an.

Zielführende Fragestellungen dabei sind beispielsweise:

  • Wie geht man innerhalb der eigenen Klasse bezogen auf den Unterricht mit den Ergebnissen um?
  • Wie geht man jahrgangsübergreifend mit den Ergebnissen um?

Maßnahmen zur Schulentwicklung können z. B. sein: Methodentraining, Lehrbuchanalyse, Projektwochen / Themenschwerpunkte, Förderungen durch Stiftungen („Deutsch und PC“ o. Ä.).

Materialien zur Umsetzung der Lernstandserhebungen und zur Weiterarbeit mit den Ergebnisberichten finden Sie hier

Unterstützung bei der Arbeit mit den Lernstandsergebnissen erhalten die Schulen durch die Unterrichtsentwicklungsberaterinnen und -berater. Bitte wenden Sie sich ggf. an Ihr zuständiges Staatliches Schulamt .

© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Sachgebiet II.4-2

Hessische Lehrkräfteakademie
Sachgebiet II.3-2 Zentrale Lernstandserhebungen
Walter-Hallstein-Str. 5-7
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 8803-9804
E-Mail: lernstand.la@kultus.hessen.de

Kontakt

Hotline

Bei weiteren Fragen zu den Lernstandserhebungen wenden Sie sich bitte an:

Zentrale Lernstandserhebungen
Tel.: 0611 8803-9804
E-Mail: lernstand.la@kultus.hessen.de

Fragen und Antworten

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Lernstandserhebungen in Hessen finden Sie hier .