Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Dolmetscherinnen und Dolmetscher für internationale Gebärden oder Gebärdensprache eines anderen Landes

Bild

Gesetzliche Grundlage der Prüfung

Die gesetzliche Grundlage der Prüfung bildet die Verordnung für Übersetzerinnen und Übersetzer sowie Dolmetscherinnen und Dolmetscher vom 11. August 1993 (ABl. HKM S. 744 ff), zuletzt geändert durch die Verordnung über die Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer, Dolmetscherinnen und Dolmetscher, Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache (DGS) und Untertitlerinnen und Untertitler für deutsche Sprache in Hessen (ÜDPVO) vom 21. Juli 2010.

Der Verordnung entnehmen Sie alles Nähere über die Voraussetzungen (§ 3 i.V. mit § 32 ÜDPVO) und die Meldung (§ 33) zur Prüfung und ihre Durchführung.

Zugangsvoraussetzungen und Nachweise

Die Nachweise über eine einschlägige Ausbildung oder eine entsprechende mehrjährige Berufstätigkeit als Dolmetscherin oder Dolmetscher für internationale Gebärden oder Gebärdensprache eines anderen Landes sind gem. § 3, Abs. 1 Nr 2 i.V. mit § 32 ÜDPVO zu erbringen durch Zeugnisse, Bescheinigungen, Bestätigungen, Studienbücher bzw. -bescheinigungen, aus denen Dauer und Umfang der Tätigkeiten bzw. des Studiums hervorgehen.

 

© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Ansprechpartnerin

Elke Menges-Vogel
Fax: 06151 3682-551
E-Mail: Elke.Menges-Vogel@kultus.hessen.de

Sachgebiet I.1-3

Hessische Lehrkräfteakademie
Sachgebiet I.1-3 Besondere Staatliche Prüfungen
Rheinstr. 95
64295 Darmstadt

Downloads