Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Abgeschlossene Projekte

BildÜbersicht über die abgeschlossenen Projekte

Die nachfolgend aufgeführten Projekte wurden bereits abgeschlossen. Einige Berichte sind zur Veröffentlichung freigegeben, andere wurden intern den Projektverantwortlichen bzw. den Auftraggebern vorgelegt.  

 

 

Abgeschlossene Projekte
Projekt / Vorhaben Auftrag und Zielsetzung Weitere Informationen
Evaluation der Projektentwicklungsgruppen
im Arbeitsfeld "Gewaltprävention und Demokratielernen" (GuD)
Im Rahmen der Evaluation werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Treffen der Projektentwicklungsgruppen zu deren Struktur und Arbeitsweise befragt. Zudem soll die Wirkung dieser Arbeit auf Schulebene untersucht werden. Die Lehrkräfte, die an den Treffen teilnehmen oder teilgenommen haben, die Personen, die an Schulen im Arbeitsfeld GuD tätig sind sowie die Schulleitungen werden dazu einmalig mittels standardisiertem Fragebogen um ihre Einschätzung gebeten.

"Gewaltprävention und Demokratielernen (GuD)" (Projektwebseite) 

 

Evaluation des Projektes "Digitale Helden" Im Rahmen der Evaluation des Projektes "Digitale Helden" sollen Erkenntnisse zu der Beurteilung des Ausbildungsprogramms und dessen Umsetzung sowie zur Nutzung des Angebots der Digitalen Helden an den Schulen gewonnen werden. Weiterhin erfolgt eine Einordnung in Bezug auf andere Projekte mit ähnlichen Inhalten und Ansätzen. Befragt werden die Digitalen Helden, die Betreuungsteams an den Schulen, die Schulleiterinnen und Schulleiter, die Schülerinnen und Schüler sowie die Elternvertretungen. Digitale Helden
Evaluation der Schulleitungsqualifizierung zur Einführung des "flexiblen Schulanfangs"  Ziel dieses Evaluationsauftrags ist es festzustellen, inwieweit diese erstmals für Schulleitungen angebotene Qualifizierung und Begleitung als unterstützend wahrgenommen wird und die Einführung des "flexiblen Schulanfangs" an den Schulen erleichtert. Das Evaluationsprojekt wurde 2015 mit einem Abschlussbericht beendet.  



Evaluation des Projektes „Demokratielernen in der Klasse“ (insbesondere „Klassenrat“)

Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums wurde eine Lehrerfortbildung zum Thema „Klassenrat“ evaluiert. Mit Hilfe einer Fragebogenerhebung wurde auf der Ebene der an der Qualifizierung teilnehmenden Lehrkräfte erfasst, inwieweit die Inhalte der Fortbildung als hilfreich und relevant erachtet und innerhalb des schulischen Alltags umgesetzt werden können (Teil I).

Der zweite Teil der Studie untersuchte den Transfer der Fortbildungsmaßnahme auf die Unterrichtsebene. Sowohl die Lehrerinnen und Lehrer als auch die Schülerinnen und Schüler wurden nach ihren Erfahrungen mit dem Klassenrat befragt. Über die Ergebnisse der Studie erhielten die Auftraggeber einen Bericht. Die beteiligten Lehrkräfte erhielten auf Wunsch die Ergebnisse für ihre Klasse.



Evaluation der Einführung der „Bildungsstandards und Inhaltsfelder – Das neue hessische Kerncurriculum“

Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums führte das Dezernat III.3 eine prozessbegleitende Untersuchung zur Einführung der „Bildungsstandards und Inhaltsfelder – Das neue hessische Kerncurriculum“ durch. Ziel der Untersuchung war es festzustellen, welcher Sachstand hinsichtlich der Einführung des hessischen Kerncurriculums in den Schulen vorliegt. Die Untersuchung sollte zudem dazu dienen, mögliche Problemlagen, förderliche Bedingungen und Unterstützungsbedarf der Schulen aufzudecken. Dazu wurden in den Jahren 2012 und 2014 an über 200 zufällig ausgewählten Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I Schulleitungen, Lehrkräfte sowie Eltern- und Schülervertretungen schriftlich befragt. Außerdem fanden an etwa zwanzig Schulen vertiefende Gespräche mit Schulleitungen und Lehrkräften statt. Hierdurch wurden der Sachstand, die Entwicklungen und die Notwendigkeit unterstützender Maßnahmen in Bezug auf die Einführung des neuen hessischen Kerncurriculums in Erfahrung gebracht. Die Ergebnisse wurden in einem Bericht für den Auftraggeber sowie die beteiligten Schulen verschriftlicht.

Evaluationsprojekt „Online-Diagnose-Programm als unterstützende Maßnahme für die individuelle Förderung und die Teilnahme an der zentralen Lernstandserhebung VERA 6“

Ziel der Untersuchung war es festzustellen, inwieweit das Online-Diagnose-Programm einer Verlagsgruppe eine (individuelle) Diagnose und Förderung von Schülerinnen und Schülern, insbesondere auch im Hinblick auf die Lernstandserhebung „VERA 6“, unterstützt. Dazu wurden Lehrkräfte fünfter und sechster Jahrgangsstufen, die mit dem Programm arbeiten und deren Klassen an den zentralen Lernstandserhebungen teilnehmen u. a. zur Handhabbarkeit des Programms, zum Einsatz des Programms im Unterricht sowie zu seiner Nützlichkeit im Hinblick auf die Teilnahme an den Lernstandserhebungen befragt und um Einschätzungen der Diagnoseergebnisse und der Fördermaterialien des Programms gebeten. Die Ergebnisse wurden in Form eines Berichts an den Auftraggeber zurückgemeldet.

Wissenschaftliche Begleitung des Projektes "Individuell fördern - Lernen begleiten“

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitung wurde die Fortbildungsreihe „Individuell fördern – Lernen begleiten" im Auftrag des Staatlichen Schulamtes für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden evaluiert. Untersucht wurde dabei, ob sich zum einen eine Haltungs- bzw. Einstellungsänderung bei den Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmern nachweisen lässt. Zum anderen sollte festgestellt werden, ob nach Ansicht der Befragten das vermittelte „Handwerkszeug“ geeignet ist, um individuelle Förderung und Lernbegleitung im Unterricht umzusetzen. Dazu wurden die Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer nach jedem Fortbildungsbaustein schriftlich befragt. Zudem fand eine Eingangsbefragung vor Beginn der Fortbildungsreihe statt, die nach Abschluss der Fortbildung wiederholt wurde. Die Ergebnisse wurden in einem Bericht zusammengefasst, der dem Auftraggeber und den beteiligten Schulen zur Verfügung gestellt wurde.

DFG-Erkenntnistransferprojekt

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem Staatlichen Schulamt des Rheingau-Taunus Kreises und der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Universität Saarbrücken erprobten Lehrerinnen und Lehrer aus sechs Grundschulen in ihren Klassen verschiedene Materialien zum selbstständigen Lernen. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung wurde auf Grundlage der Ergebnisse dieser Erprobung für jede Schule ein schulspezifisches fächerübergreifendes Methodencurriculum zum kompetenzorientierten Unterricht in allen Jahrgangsstufen entwickelt.

Evaluation der Pilotphase des Projektes „Optimierung und Verbesserung der Berufseinstiegsphase für neue Lehrkräfte an Schulen (BEP)“

Ziel der Evaluation der Pilotphase des Projektes zur Verbesserung der Berufseinstiegsphase für Lehrkräfte war es, die bisher in den Staatlichen Schulämtern angebotenen Maßnahmen zur Unterstützung von neuen Lehrkräften im hessischen Schuldienst zu evaluieren. Dies erfolgte durch eine Expertenbefragung der Leiter/Leiterinnen der Pädagogischen Unterstützung (LPU), eine Befragung an den Studienseminaren und eine Befragung der Schulleitungen und Berufseinsteigerinnen und -einsteiger. Die Ergebnisse wurden dem Auftraggeber in einem Kurzbericht zur Verfügung gestellt. Aus diesen sollen Empfehlungen für einzelne Maßnahmen abgeleitet werden. Darüber hinaus werden sie bei der Konzeption von hessenweiten Unterstützungsmaßnahmen berücksichtigt.



Zentrale Abschlussprüfungen

Ziel des Projektes war es, die Lösungshäufigkeiten von ca. 30 Schulen für die einzelnen Teilaufgaben in den drei Fächern (Deutsch, Mathematik, Englisch) der Haupt- und Realabschlussprüfungen zu analysieren und so eine Rückmeldung zur Aufgabenqualität an die Aufgabenentwicklungsteams zu ermöglichen.

© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main

Dezernat I.3

Hessische Lehrkräfteakademie
Dezernat I.3 Evaluation 
Walter-Hallstein-Str. 3-7
65197 Wiesbaden

Kontakt

Dr. Meike Landmann
E-Mail: Meike.Landmann@kultus.hessen.de

Sachgebiet I.3-4

Hessische Lehrkräfteakademie
Sachgebiet I.3-4: Wirkungsanalysen
Walter-Hallstein-Str. 5-7
65197 Wiesbaden