Hessen Logo Hessische Lehrkräfteakademie hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Informelles Beratungsverfahren zu den Entwurfsfassungen „Kerncurriculum berufliches Gymnasium“ beginnt

02.10.2017 - Meldung

Informelles Beratungsverfahren zu den Kerncurricula für die fachrichtungs- und schwerpunktbezogenen Fächer im beruflichen Gymnasium

Nach Abschluss einer fachlich intensiven Erarbeitungsphase sind ab Montag, 02.10.2017, die insgesamt 13 Entwurfsfassungen des „Kerncurriculums berufliches Gymnasium“ auf den Internetseiten der Hessischen Lehrkräfteakademie für die interessierte Öffentlichkeit einsehbar. Diese sollen zukünftig für alle Fachrichtungen bzw. Schwerpunkte des beruflichen Gymnasiums und die in ihnen unterrichteten Fächer gelten.

Das online-gestützte informelle Beratungsverfahren erstreckt sich über einen Zeitraum von sechs Wochen (bis zum 13.11.2017) und bietet neben der Gelegenheit zur Einsicht in die Entwurfsfassungen auch die Möglichkeit einer konkreten fachrichtungs- oder schwerpunktbezogenen Rückmeldung. Hierzu steht ein Online-Formular zur Verfügung.

Alle eingehenden Rückmeldungen werden fachspezifisch und überfachlich ausgewertet. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des online-gestützten Verfahrens individuelle Rückmeldungen nicht möglich sind. Auf Basis der genauen Auswertung aber werden in einem weiteren Verfahrensschritt die finalen Fassungen der Kerncurricula erstellt, die Grundlage für das im gesetzlichen Rahmen durchzuführende formelle Beteiligungsverfahren sein werden.

Es ist geplant, die Kerncurricula zum Schuljahresbeginn 2018/2019 in Kraft zu setzen. Die bislang gültigen Lehrpläne für die berufsbezogenen Fächer im beruflichen Gymnasium werden dann – beginnend mit der Einführungsphase – sukzessive abgelöst.

Mit dem bereits geltenden „Kerncurriculum gymnasiale Oberstufe“, an dessen Struktur und Format sich das „Kerncurriculum berufliches Gymnasium“ orientiert, folgen nun alle Fächer dem Anspruch eines zeitgemäßen kompetenzorientierten Unterrichts. In dessen Anlage sind entsprechende Könnenserwartungen – in Form von Bildungsstandards – mit dem Erwerb unverzichtbarer Wissensbestände – in Form konkreter Themenfelder und Fachinhalte als „Kern“ – verknüpft. Unterrichtsinhalte und Bildungsstandards werden damit zukünftig auch in den fachrichtungs- und schwerpunktbezogenen Fächern des beruflichen Gymnasiums zur verbindlichen Grundlage für die Prüfungen des Landesabiturs.

Weiterführende Informationen

Informelles Beratungsverfahren zu den Kerncurricula für die fachrichtungs- und schwerpunktbezogenen Fächer im beruflichen Gymnasium


Hessische Lehrkräfteakademie
© 2017 Hessische Lehrkräfteakademie . Stuttgarter Straße 18-24, 60329 Frankfurt am Main